News zur session pro-News-Übersicht

Allgemein

Die Session Music Veranstaltungstechnik erweitert ihr Licht-Equipment mit Clay Paky Alpha Spot QWO 800 ST und Clay Paky A.leda

Unsere Veranstaltungstechnik hat ihren Bestand an Moving Lights erweitert und insgesamt 48 Clay Paky Alpha Spot QWO 800 ST, 24 Clay Paky A.leda K10 sowie 24 Clay Paky A.leda K20 angeschafft. Damit setzt die Session Music Veranstaltungstechnik als erstes Unternehmen in Deutschland auf die A.leda-Serie.

Unser Geschäftsführer Thomas Reinhart sagte zu dem Kauf: „Der Clay Paky Alpha Spot QWO 800 ST hat uns aufgrund seiner vielfältigen Features und der großen Helligkeit sofort überzeugt. Er ist leicht, leise, schnell und besticht besonders durch einen exzellenten Zoom mit Autofokus und sein Animation-Wheel. Da stimmt einfach das Gesamtpaket. Entscheidend für die Investition war unter anderem das einfache Handling und das Preis-Leistungs-Verhältnis. Wir setzten auf die innovativen neuen Produkte von Clay Paky und haben uns auch für den Kauf der neuen A.leda K10 und K20 entschieden. Die Investition ist ein weiterer Schritt im Fortbestand einer erfolgreichen Geschäftsbeziehung mit Lightpower.“

Schon im Frühjahr hatten die Kollegen grandMA2 full-size und grandMA2 light-Pulte sowie MA VPU (Video Processing Unit) und MA NPU (Network Processing Unit) bei der Firma Lightpower gekauft.

Wir danken Lightpower und freuen uns auf weitere gute Zusammenarbeit. Außerdem freuen wir uns darauf, die neuen Moving Lights für ansprechende Beleuchtung und Lightshows bei Events einzusetzen.

EDIT: EventElevator berichtet über die neuen Clay Paky Moving-Lights bei der Session Music Veranstaltungstechnik.